CARE-FLARE® - TIPPS FÜR DIE BESCHAFFUNG VON WARNLEUCHTEN

Rescue Flashlights & Rescue Flares gibt es in Tausenden von Varianten. In jeder Form und Farbe, mit oder ohne LED, Xenon und Halogen. Es gibt kaum etwas, was man nicht kaufen kann und kaum etwas, was die Geräte angeblich nicht können. So erfreulich diese Vielfalt auch ist, in Gefahrensituationen, bei Rettungseinsätzen oder in Situationen mit erhöhtem Sicherheitsbedürfnis gelten andere und viel höhere Anforderungen an die jeweiligen Geräte seitens der Rettungsprofis. Nicht alle angebotenen Rescue Flashlights & Rescue Flares erfüllen die geforderten Vorschriften oder Rahmenbedingungen und sind für den Einsatz schlichtweg ungeeignet.

VORTEILE VON CARE-FLARE

Die CARE-FLARE Hochleistung Warnleuchte ist bei Nacht aus über 2000 Metern Entfernung sichtbar. Dies ist dank der extra leistungsstarken LED. Die 360° Sichtbarkeit und 140° gerichtete Leuchtkraft, zusammen mit der hohen Bauweise von CARE-FLARE, sorgen für maximale Sichtbarkeit und Sicherheit für Ihre Einsatzkräfte auch auf hügeligen und unbefestigten Strassen.

CARE-FLARE wurde entwickelt, um den widrigen Einflüssen des harten Einsatzes über viele Jahre hinweg problemlos standzuhalten. Die robuste und durchdachte Aluminiumkonstruktion sorgt somit für eine sehr lange Lebensdauer der CARE-FLARE Warnblinkleuchten. CARE-FLARE Warnblinkleuchten haben eine Garantie von 5 Jahren. Sollte dennoch einmal etwas passieren, helfen unser Service und Support sowie die hohe Ersatzteilverfügbarkeit, die Blinkleuchten schnellstmöglich wieder in Betrieb zu nehmen. CARE-FLARE Warnblitzleuchten sind für einen langen und zuverlässigen Betrieb ausgelegt.

Nichts ist ärgerlicher, als wenn Einsatzkräfte sich ständig um den Betrieb der Warnleuchten kümmern müssen, weil die Batterien leer sind oder die Flashlights nicht stabil sind. CARE-FLARE ist so gebaut, dass sie immer sicher am Einsatzort steht. Dies gilt auch auf schrägen Flächen. Auch bei widrigen Bedingungen wie Sturm, Schnee, Wasser oder Druckwellen von Fahrzeugen steht CARE-FLARE immer sicher am Einsatzort und warnt weiterhin zuverlässig vor Gefahren. CARE-FLARE erhöht somit die Sicherheit Ihrer Einsatzkräfte, weil sie besser gesehen werden.

CARE-FLARE ist auf lange Leuchtdauer ausgelegt. Die Leuchtdauer von CARE-FLARE ist wichtig, denn Sie sollten selbst entscheiden, wann der Einsatz Ihrer Warn- und Sicherheitsleuchten enden soll. CARE-FLARE setzt auf klassische Batterien, denn diese garantieren eine längere Leuchtdauer als handelsübliche Akkus. Das Warnlicht von CARE-FLARE blinkt dank seiner 4 Batterien deutlich länger als die meisten handelsüblichen Produkte. Wechseln und nicht aufladen ist hier die Devise, um immer schnell wieder einsatzbereit zu sein. CARE-FLARE kann über 70 Stunden ohne Batteriewechsel betrieben werden.

CARE-FLARE Warn- und Blinkleuchten sind die perfekte Lösung, um auf unterschiedlichste Gefahrensituationen aufmerksam zu machen, zusätzliche Sicherheit an Arbeits- und Einsatzorten zu schaffen und aus der Ferne effektiv, sicher und benutzerfreundlich zu warnen. Die intuitive Bedienung funktioniert mit einem einzigen Knopf, um die verschiedenen Warnvarianten sicher und schnell einzustellen. Das gelingt auch mit Handschuhen im Winter

CARE-FLARE Warn- und Sicherheitsleuchten sind so konzipiert, dass sie sehr schnell und effektiv eingesetzt werden können. Die einfache Handhabung, das Gewicht und die geringen Abmessungen der High-Power LED-Sicherheitsleuchten spielen für die Retter eine entscheidende Rolle. Die Warnleuchten können auch von rollenden Fahrzeugen zum Einsatzort gebracht werden. Das bedeutet schneller gesicherte Einsatzorte und mehr Sicherheit für Ihre Mannschaft. Die Warnleuchten sind leicht genug, um über einen längeren Zeitraum vor Ort eingesetzt zu werden, aber schwer genug, um immer einen sicheren Stand am Einsatzort zu haben.

CARE-FLARE wurde entwickelt, um Ihre Kosten für die Warnung und Absicherung von Einsatzorten deutlich zu reduzieren. Zum einen sind die CARE-FLARE Warn- und Sicherheitsleuchten robust und langlebig gebaut, zum anderen sind diese für viele verschiedene Zwecke geeignet und einsetzbar. Sie benötigen also nicht mehrere spezialisierte Warnleuchten, sondern decken mit CARE-FLARE ein breites Einsatzspektrum ab. Gerade im Vergleich zu brennbaren Fackeln, die in verschiedenen Ländern eingesetzt werden, sparen Sie mit CARE-FLARE wertvolles Geld. Bereits nach einem verbrauchten Batteriepack sind CARE-FLARE Warnleuchten günstiger im Einsatz als etwa Warnfackeln.

CARE-FLARE ANWENDUNGEN

MEHR ERFAHREN

WICHTIGE HINWEISE

Sicherheitshinweise für High-Power-LED-Produkte – High-Power-LED-Produkte wie CARE-FLARE® erfordern ein gewisses Mass an Fachwissen, um Gesundheitsrisiken zu vermeiden:

Das CARE-FLARE® – LED-Licht kann strahlend hell sein. Schauen Sie daher nie direkt in das Licht, wenn es in Ihrer Nähe ist. Die Stärke kann Augenschäden verursachen. Aus einer Entfernung von fünf Metern ist die Gefahr bereits viel geringer und daher weniger gefährlich.

Die CARE-FLARE® sollte so positioniert werden, dass sie in Richtung der sich nähernden Fahrzeuge und Personen warnt. Richten Sie den Lichtkegel niemals auf die Augen von anderen Personen oder Tieren. Achten Sie darauf, dass Kinder keinen Zugang zu den Notfackeln haben und dass ältere Kinder im sicheren Umgang mit ihnen unterwiesen werden.

In jedem Land gibt es unterschiedliche Regeln für das Aufstellen von Warnleuchten auf der Strasse. Bitte informieren Sie sich über diese Regeln und beachten Sie sie.

  • Vorsicht starkes LED-Licht! Nicht direkt in die LED-Lichtquelle blicken!
  • Achten Sie beim Aufstellen der Signalleuchte und während des Betriebs darauf, dass niemand gefährdet wird (Strassenverkehr, etc.)!
  • Beachten Sie die Gesetze und Vorschriften für die Installation von Sicherheitskennleuchten in Ihrem Land.
  • Das Produkt ist kein Spielzeug. Halten Sie es von Kindern und Tieren fern.
  • Tauchen Sie das Produkt nicht in Flüssigkeiten ein.
  • Verwenden Sie das Produkt nicht, wenn es sichtbare Schäden aufweist oder nicht ordnungsgemäß funktioniert.
  • Verwenden Sie nur Batterien, die keine äusseren Beschädigungen aufweisen.
  • Verändern Sie das Produkt nicht und bauen Sie es nicht um.

CARE-FLARE® ist wartungsfrei. Die integrierten LED-Leuchtmittel sind fest installiert und können nicht ausgetauscht werden. Wischen Sie CARE-FLARE® nur äusserlich mit einem sauberen, weichen und trockenen Tuch ab. Verwenden Sie niemals aggressive Reinigungsmittel! CARE-FLARE® darf nur von einem autorisierten Händler oder dem Hersteller repariert werden.

CARE-FLARE®-Ersatzteile erhalten Sie bei Ihrem Händler vor Ort oder direkt beim Hersteller Vogt-CTE GmbH.

– Schutzkoffer für 3 Signalleuchten Art.-Nr.: 10652
– Schutzkoffer für 6 Signalleuchten Artikel-Nr.: 10653

CARE-FLARE® - TIPPS FÜR DIE BESCHAFFUNG VON WARNLEUCHTEN

Rescue Flashlights & Rescue Flares gibt es in tausenden von Varianten. In jeder Form und Farbe, mit oder ohne LED, Xenon und Halogen. Es gibt kaum etwas, was man nicht kaufen kann und kaum etwas, was die Geräte angeblich nicht können. So erfreulich diese Vielfalt auch ist, in Gefahrensituationen, bei Rettungseinsätzen oder in Situationen mit erhöhtem Sicherheitsbedürfnis gelten andere und viel höhere Anforderungen an die jeweiligen Geräte seitens der Rettungsprofis. Nicht alle angebotenen Rescue Flashlights & Rescue Flares erfüllen die geforderten Vorschriften oder Rahmenbedingungen und sind für den Einsatz schlichtweg ungeeignet. Wir empfehlen, auf die folgenden Punkte zu achten:

IST DAS SICHERHEITSVERSPRECHEN DER WARNLEUCHTEN HÖHER ALS DIE EFFEKTIVE LEISTUNG?

Es ist klar, dass es so etwas wie eine universelle Sicherheit nicht geben kann und wird. Weder bei Rettungsfackeln noch in anderen Lebenssituationen. Aber immerhin gibt es Produkte, die bessere Voraussetzungen bieten, um z.B. das Sicherheitsbedürfnis von professionellen Einsatzkräften zu decken oder deren Sicherheit sogar deutlich zu erhöhen. Bei den Gefahrensituationen bietet eine Warnleuchte den höchsten Schutz, wenn sie es ermöglicht, die Gefahrenzone aus sicherer Entfernung deutlich zu erkennen, um sich selbst anschliessend vorsichtiger zu verhalten.

Aber natürlich gibt es einige Dinge, die es schwierig oder sogar unmöglich machen, dass diese Warnleuchten zuverlässig funktionieren und arbeiten. Zum Beispiel kann die Warnleuchte keinen sicheren Stand haben und umfallen, oder sie ist bei starkem Regen und Staub oder bei extremer Kälte oder Hitze einfach überfordert oder zu schwach. Oder die komplexen Einstellungen von Lichtintervallen und Farben verlangsamen die Zeit bis zur Einsatzbereitschaft erheblich, weil sie zu kompliziert sind. Achten Sie deshalb vor dem Kauf darauf, dass es robust und widerstandsfähig ist und sich auch unter härtesten Bedingungen im Einsatz leicht bedienen lässt. Bestellen Sie am besten in jedem Fall ein Testmuster, damit Ihre Mitarbeiter es auf Herz und Nieren prüfen können.

IST DIE WARNLEUCHTE AUF EINE LANGE LEBENSDAUER AUSGELEGT ODER GEHT ES NUR UM DEN PREIS?

Auch die Lebensdauer, die eine Warnleuchte verspricht, sollte ein wichtiges Kriterium bei der Produktauswahl sein. Vor allem, weil es oft schnell günstige Anschaffungspreise zunichtemacht und am Ende mehr Geld und Zeit kostet. Man will weder das Einsatzfahrzeug neu ausrüsten, noch bei einer Ersatzbeschaffung verschiedene Modelle mit unterschiedlicher Batterietechnologie beschaffen, denn das bedeutet Aufwand, erhöhte Schulungs- und Servicekosten und einen erheblichen Mehraufwand in der Gerätelogistik.

Natürlich lässt sich die zu erwartende Lebensdauer einer Warnleuchte nicht direkt bestimmen. Für eine eigene Einschätzung braucht man verlässliche Angaben des Herstellers und Erfahrungswerte. Aber es gibt Hinweise, die Sie berücksichtigen können, wie z.B. lange Garantiezeiten von bis zu 5 Jahren oder die Möglichkeit, im Schadensfall Ersatzteile zu erhalten und die Geräte reparieren zu lassen. Diese Informationen deuten darauf hin, dass der Hersteller Vertrauen in sein eigenes Produkt hat. Weitere Anhaltspunkte liefern die Materialien, aus denen die Produkte gefertigt sind, oder ob die Produkte nur gehandelt oder auch selbst hergestellt werden, sowie ob sie z.B. CE-zertifiziert oder sogar patentiert sind.

RECHNEN SIE NUR MIT DEN ANSCHAFFUNGSPREISEN ODER AUCH MIT DEN KOSTEN ÜBER DIE LEBENSDAUER?

Was eine Warnleuchte Sie wirklich kostet, erkennen Sie nicht in erster Linie am Kaufpreis. Richtiger ist es, die Gesamtkosten während einer bestimmten Betriebszeit zu überprüfen. Wie viel Batterie wird im aktiven Betrieb verbraucht? Wie oft müssen die Warnleuchten ausserhalb der Garantiezeit ausgetauscht werden? Wie lange müssen Ausfallzeiten in Kauf genommen werden? Warnleuchten, die in der Anschaffung vermeintlich preiswert sind, können im Gebrauch mit der Zeit deutlich teurer werden.

Hier lässt sich auch ein guter Vergleich zwischen wiederverwendbaren und Einwegprodukten anstellen, denn zum Teil werden brennbare Fackeln trotz ihrer vielen Nachteile auch heute noch verwendet. Sie brennen bei hohen Temperaturen und können Brände auslösen und diejenigen, die sie benutzen, verletzen. Sie sind kompliziert zu handhaben, brennen schnell aus, verschmutzen unsere Luft und hinterlassen möglicherweise gefährliche Abfälle in den Strassen, von denen einige auch das Wasser verschmutzen. Auch hier ist es sehr empfehlenswert, die anfallenden Kosten im Laufe der Zeit zu vergleichen.

BIETET IHRE WARNLEUCHTE ZUVERLÄSSIGE SICHERHEIT UND GEHT SIE SCHONEND MIT DEN ENERGIERESSOURCEN UM?

Eine Warnblinkleuchte, die nicht mehr leuchtet, obwohl sie es sollte, ist sehr gefährlich und gefährdet die Unversehrtheit der Retter. Eine Warnblinkleuchte sollte zuverlässig die versprochene Leistung erbringen. Um dies zu erreichen, ist ein gewisses Mass an Wartung erforderlich. Der entscheidende Faktor ist, wie viel Wartung erforderlich ist, um die Rettungsfackeln in Betrieb zu halten. Hier gibt es deutliche Unterschiede. Es ist aber auch wichtig, wie die Warnblinkleuchte selbst mit den Ressourcen umgehen. Ein sorgsamer Umgang mit den Energieressourcen ist daher zwingend erforderlich, und das bedeutet vor allem eine effiziente Elektronik, die in der Rettungsfackel eingebaut ist. Es ist wichtig, dass die Warnleuchte auch bei schwindender Batterieleistung visuelle Informationen liefert.

Eine Leuchte sollte daher in der Lage sein, weit über 50 Stunden lang anhaltend und deutlich zu warnen, ohne dass die Batterien ständig gewechselt werden müssen. Zu kleine oder zu billige Batterien machen dies unmöglich und verkürzen die Warnzeit und damit Ihren Aufwand. Der vermeintliche Vorteil: Das Produkt wird leichter oder billiger. Doch das geht auf Kosten der Sicherheit aller Einsatzkräfte.

MACHEN HÜGELIGE WEGE UND UNEBENE STRASSEN DEN NUTZEN IHRER WARNBLINKLEUCHTEN ZUNICHTE?

Wenn Sie eine Warnleuchte verwenden, wollen Sie so früh wie möglich und zuverlässig gesehen werden. Je später Sie und die Gefahrenzone gesehen werden, desto höher ist das Risiko und die Gefahr für die Ersthelferinnen und Ersthelfer. Und auch hier gibt es einige Punkte zu beachten. Strassen, Wege und Plätze sind selten völlig eben oder gerade. Selbst kleine Hügel können die gerade Sicht auf das Warnlicht behindern, und dabei ist es fast egal, wie stark die Leuchtkraft des Warnlichts ist. Besonders zu erwähnen sind hier die brennbaren Fackeln, die in der Regel flach auf dem Boden liegen und somit in leicht hügeligem Gelände keine geringe Sicherungswirkung haben. Wir empfehlen die Anschaffung von Emergency Flares, die eine gewisse Höhe haben, um eine Warnung in der Ferne zu gewährleisten.

Aber natürlich kommt es auch auf die Leuchtkraft selbst an. Zu schwache Leuchten erreichen nur unzureichende Leuchtweiten und warnen daher zu wenig. Sie sind nicht als Warn-Blinkleuchten, sondern als einfache Blinklichter einzustufen. Sie durchbrechen nicht die Aufmerksamkeitsschwelle der zu warnenden Personen oder sind nicht ausreichend vom Umgebungslicht unterscheidbar. Für den Einsatz solcher Blinklichter am Tag sind die Produkte teilweise deutlich zu schwach. Es liegt auf der Hand: Will man kleine und leichte Geräte bauen, muss man auf eine reduzierte Leuchtkraft setzen, wenn die Leuchtdauer entsprechend lang sein soll. Ausserdem macht es einen Unterschied, ob das Licht gerichtet abgegeben oder durch Streuscheiben verteilt wird. Professionelle Produkte haben eine omnidirektionale Streuung für eine bessere allgemeine Sichtbarkeit auf kurze Entfernungen und gerichtetes Licht für weit entfernte Warnungen.

Produkte, die für den grossflächigen Einsatz empfohlen werden, heben sich daher vom Boden ab und sorgen auch in hügeligen Gebieten für Sicherheit. Professionelle Produkte sind zudem in einem 360-Grad-Winkel sichtbar und haben einen zusätzlichen und fokussierten Warnbereich (Warnrichtung mit erhöhter Leuchtkraft) von mehr als 120 Grad und eine Sichtweite von deutlich mehr als 1500 Metern sowie eine zusätzliche Möglichkeit, die Lichtintervalle und Blinkfarben an die Gefahrensituation anzupassen.

LETZTLICH NÜTZT ES NICHTS, WENN IHRE RETTUNGSFACKEL NICHT SICHER UND STABIL AUFGESTELLT WERDEN KANN.

Der Zweck einer Warnleuchte kann unterschiedlich sein. Handelt es sich eher um PSA (Persönliche Schutzausrüstung), wird das Gerät von den Einsatzkräften am Körper getragen und sollte entsprechend handlich und leicht sein. Werden Warnleuchten zur Absicherung einer Einsatzstelle eingesetzt, können sie auf dem Einsatzfahrzeug mitgeführt werden. So erhöht ein etwas höheres Gewicht in der Regel die Stabilität der Produkte.

Wind und Wetter dürfen eine Warnleuchte ebenso wenig umwerfen oder ihre sinnvolle Positionierung verhindern wie vorbeifahrende Autos oder Lastwagen. Der Stand des Produkts muss jederzeit sicher und stabil sein. Das gilt bei starkem Regen, bei fliessendem Wasser auf der Strasse ebenso wie bei Hochwasser, Schneesturm oder auf Sand und Eis.

ZU KOMPLIZIERTER BETRIEB - MANAGEN SIE IHREN BETRIEB UND NICHT IHRE WARNLEUCHTE

Im Falle eines Unfalls kann es um Sekunden gehen. Die verwendeten Produkte müssen intuitiv zu bedienen sein und dürfen keine grossen Rätsel aufgeben. Jede Verzögerung hat unmittelbare Auswirkungen auf die Sicherheit sowohl der Retter als auch der Verletzten. Herausnehmen, den Knopf drücken und aufstellen. Das muss innerhalb von Sekunden geschehen. Es ist ganz einfach: Führen Sie mit Ihren Einsatzkräften einen Praxistest durch.

Idealerweise können die Produkte auf mehrere Arten verwendet werden. Zum Beispiel, um zusätzliche Handzeichen zur Warnung von Personen geben zu können.

Überzeugen Sie sich selbst: Produkte, die über eine maximale Anzahl von Lichtfarben, Lichtintervallen und Lichteinstellungen verfügen, sind oft kompliziert zu bedienen, ganz zu schweigen davon, dass eine solch komplexe Elektronik einen höheren Anteil an Batteriestrom benötigt.

Knöpfe, Schalter und Drehregler sind auch immer Teile, die ausfallen können, sie erhöhen oft den Service- und Ersatzteilbedarf und sind generell anfällig für Störungen oder Wassereintritt. Weniger ist hier mehr und wirkt sich positiv auf die Bedienbarkeit und Zuverlässigkeit aus. Bringen Sie Ihren Einsatzkräften Muster der Produkte mit, um sie auf Herz und Nieren zu prüfen. Wir sind uns sicher: Einfache und zuverlässige Produkte werden das Rennen machen.

DIE VERANTWORTUNG FÜR MENSCH UND UMWELT BEGINNT IM KLEINEN

In der heutigen Zeit wollen wir mit den Ressourcen, die uns nur in begrenzten Mengen zur Verfügung stehen, sparsam umgehen. Das gilt auch für Warnleuchten. Fragen Sie deshalb nach, ob die Produkte weggeworfen werden müssen oder ob sie in ihre Rohstoffe zerlegt und wiederverwendet werden können. Erkundigen Sie sich, ob ausrangierte Produkte zurückgenommen und wiederaufbereitet werden und ob es Ersatzteile gibt, die die Lebensdauer im Sinne einer besseren Co2-Bilanz deutlich verlängern. Erkundigen Sie sich, aus welchen Materialien das Produkt besteht und wo und, wie es hergestellt wurde.

Warnleuchten können etwa eine umweltbewusste Alternative zu brennbaren Fackeln sein. Der gefährliche Rauch, die Chemikalien und die Materialien der letzteren sind nicht nur schädlich für die Umwelt, sondern erhöhen auch das Verletzungsrisiko für die Einsatzkräfte. Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass am Einsatzort oft brennbare Materialien vorhanden sind, die den Einsatz einer solchen Lösung unmöglich machen. Die Verantwortung für Mensch und Umwelt beginnt also im Kleinen. 

140° HIGH-POWER LEUCHTKRAFT

Die CARE-FLARE Warnleuchte ist bei Nacht aus über 2000 Metern Entfernung sichtbar. Dies ist dank der extra-starken LED möglich. CARE-FLARE bietet nebst 360° Sichtbarkeit auch 140° gerichtete Leuchtkraft.

RASCHE BEREITSTELLUNG

CARE-FLARE Warn- und Sicherheitsleuchten sind so konzipiert, dass sie rasch und effektiv eingesetzt werden können. Die einfache Handhabung, das Gewicht und die geringen Abmessungen sind für Retter entscheidend.

70 STUNDEN BETRIEBSZEIT

Das CARE-FLARE kann über 70 Stunden ohne Batteriewechsel betrieben werden. Leere Batterien werden durch einen veränderten Blinkmodus von 10+ zusätzlichen Stunden angezeigt.

 

EINFACHE EIN-KNOPF-BEDIENUNG

CARE-FLARE ist einfach zu bedienen und einzusetzen. Große, robuste Tasten sind auch nachts oder im Winter mit Handschuhen sehr leicht zu bedienen

360°-SICHTBARKEIT

CARE-FLARE schützt Ersthelfer und Retter durch eine zusätzliche 360-Grad-Beleuchtung am Einsatzort. Das Warnlicht ist somit aus allen Richtungen gut sichtbar.

ROBUSTES POLYCARBONAT

Die CARE-FLARE Leuchteinheit besteht aus schlagfestem und hochtransparentem Polycarbonat, das auch härtesten Einsätzen standhält. Die verstellbaren Füsse der Warnleuchte sind aus schlagfestem Polyamid gefertigt und können leicht ausgetauscht werden.

 

ROBUSTES ALUMINIUM

CARE-FLARE ist aus haltbarem und eloxiertem Aluminium gefertigt, um den härtesten Bedingungen an Ihrem Einsatzort viele Jahre lang standzuhalten.